Fasteninformationen

Was ist Fasten und warum sollte ich Fasten?

Fasten ist der bewusste Verzicht auf Nahrung für einen begrenzten Zeitraum. Fasten ist etwas völlig anderes als Hungern, denn beim richtig durchgeführten Fasten entsteht kein Hungergefühl!

Zironenscheiben, Ingwer und Minze

Der Körper entschlackt während einer Fastenzeit von allem, was ihm schadet und Giftstoffe und Schlacken werden ausgeschieden.

Man kann auch sagen, dass das Fasten den eigenen inneren Arzt auf den Plan ruft und Stauungen und Blockaden auf allen Ebenen – Körper, Geist und Seele löst.

Einige, auch chronische Gesundheitsprobleme, lassen sich für viele Menschen durch ein regelmäßiges Fasten bessern oder sogar völlig heilen. Der Fastenprozess mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte und führt zu einem kräftigen Energieschub. Hinzu kommt, dass der Geschmackssinn geschärft und das Sättigungsgefühl während der Aufbautage geschult wird.

Erfahrungsgemäß führt Fasten zur Senkung des Blutdrucks, Verbesserung der Blutwerte und eine Reduktion von Entzündungswerten. Viele Fastengäste berichten von Schmerzfreiheit im Rücken oder Gelenken, einer Reduktion von Schmerzzuständen und generell besserem Wohlbefinden. Häufig ist auch eine Verbesserung des Hautbildes nicht zu übersehen.

Ein weiterer Gewinn ist die Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit und dazu steigt der Gute-Laune-Pegel. Das Fasten bringt uns überdies auch dazu, innezuhalten, zuzuhören und Abstand zu nehmen von der Hektik des Alltags. Über die eigentliche Fastenzeit hinaus ist es die ideale Gelegenheit zu einer generellen Ernährungsumstellung und einem möglichen Richtungswechsel. Eine anschließende ausgewogene, vollwertige Ernährung ist die beste Garantie dafür, den „frisch“ entschlackten und entgifteten Körper nicht erneut zu belasten.

Besonders wichtig beim Fasten

Beim Fasten werden Schlacken und Giftstoffe im Körper „auf den Weg“ gebracht, die der Körper nicht gänzlich alleine bewältigen und abbauen kann.
Dazu müssen wir ihm während des Fastens beim „Ausleiten“ helfen. Einerseits durch entsprechende Kräutertees, um die Schlacken „zu lösen“, anderseits um die Schlacken mit ausreichend Mineralstoffen „zu binden“ und auf den Weg zu bringen.
Was die Organe und der Darm nicht schaffen, werden wir durch entsprechende Anwendungen über die Haut ausleiten. Dies unterstützen wir mit Bewegung, basischen Bädern, einem Besuch in der Sauna oder einer anregenden Bürstenmassage, die auf deinem Verwöhnplan in dieser Zeit stehen.


Wie verläuft die Fastenzeit?

Eine Fastenwoche ist eine Kombination aus aktiv SEIN, GENUSS und ENTSPANNUNG und bringt dich wieder zurück in deine Balance. So wirst du mit Leichtigkeit zu deinem Gleichgewicht, Wunschgewicht und neuer Vitalität und Lebensfreude zurückfinden. Ausgewählte Hotels, Fincas, Sonne, Urlaubsfeeling und auch der Spaß in der Fastengruppe kommen in einer Fastenzeit nicht zu kurz.

Beim Fasten geht’s, außer auf dem Teller, nicht spartanisch zu. Lachen und Spaß gehören genauso zum Programm wie die Darmreinigung und der Leberwickel. Die gute Mischung aus Gruppen- und Privatzeit lässt außerdem jedem genügend Raum für sich selbst. Keiner wird so zusagen zwangsbeglückt. Allerdings ist es schon ein klein wenig mein Ziel, dir neue Impulse aufzuzeigen, die sich leicht in deinen Alltag integrieren lassen und zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil mit mehr Lebensqualität verhelfen. Also doch ein wenig missionarisch! 🙂

Egal ob eine Fastenwoche auf Mallorca oder an einem anderen Ort, eine Fastenkur folgt im Allgemeinen einem Fastenplan und lässt sich in 3 Phasen unterteilen: die einleitenden Entlastungstage, die Fastenzeit an sich und das Fastenbrechen mit den abschließenden Aufbautagen. Je nachdem wo und mit welcher Methode du fastest, ergibt sich aufgrund dieser Phasen meist eine individuelle Fastendauer. Weitere Informationen und einen Überblick über die Fastenmethoden erhältst du hier.


Beispiel für einen Tagesablauf einer begleiteten Fastenwoche

08:00 Uhr
Morgenspaziergang mit Atemübungen, Fasten-Kräutertees und Ingwerwasser, Morgen-Feedbackrunde und Ernährungsimpulse.

10:00 Uhr
Gemeinsame Bewegung nach Schwerpunkt der Woche mit Wanderung, Radtour oder Golfrunde (ca. 2,5 bis 4 Std.).

Mittags
Obst- oder Gemüsesaft zum Mittagessen.

Nachmittags
Leberwickel nach Kneipp, Massagen, Anwendungen und Zeit für sich.

Abends
Basische Gemüsebrühe zum Abendessen, Feedbackrunde, Abendprogramm mit Vorträgen, Kochkursen, Entspannungsübungen, Zeit für Sauna und Gespräche.


Interessiert an einer Auszeit?
Hier geht´s zu den Fasten-Urlaubsangeboten.

 

Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er denken kann,
wenn er warten kann, wenn er fasten kann.– Hermann Hesse –