Fastenmethoden im Überblick

Minze und ein Schild mit der Aufschrift: Zeit für mich

Fasten nach Dr. Buchinger

Bei dieser Fastenmethode wird für mehrere Tage eine abwechslungsreiche und frisch zubereitete Gemüsebrühe “gegessen“. Dazu werden verdünnte Obst- und Gemüsesäfte, Tees und reichlich Wasser getrunken.

Die Buchinger-Methode ist empfehlenswert, wenn du das Gefühl hast, alles wird zu viel und du brauchst dringend einen „Neustart“. Mal eine paar Tage bewusst auf den Überfluss verzichten – zu viel Essen, zu viel Arbeit und zu viel Stress belasten nicht nur den Körper, sondern können auch die Seele beschweren.

Vor allem Fasteneinsteiger profitieren von einem Fastenurlaub in der Gruppe – abseits von Alltag, Hektik, Stress und ständiger Erreichbarkeit. Es gelingt abzuschalten und sich auf sich selbst zu fokussieren.

Angebote & Termine

Basenfasten - Genussvoll gesund

Das Basenfasten ist eine Variante des Fastens, die besonders mild und trotzdem sehr effektiv ist. Die Entgiftung erfolgt durch die Vermeidung schadstoffreicher Nahrung zugunsten basischer Lebensmittel. Wir dürfen alles genießen, was im Körper basisch verstoffwechselt wird und somit die Säure-Basen-Balance wiederherstellt. Gaumenfreuden sind erlaubt und stehen auf dem Speiseplan. Wir genießen leichte und bekömmliche Gerichte, die die Verdauung nicht belasten, aber gleichzeitig den Körper mit reichlich Vitalstoffen und schützenden Antioxidantien fluten.

Schonend zubereitetes und frisches Gemüse, Sprossen, Nüsse, Saaten und Mandeln sowie ausgesuchte Pflanzenöle werden im Mittelpunkt stehen. Du wirst feststellen, dass auch naturbelassene Lebensmittel und simple Zubereitungsmethoden den Gaumen verführen.

Vor allem Fasteneinsteiger aber auch Menschen die sich beim Fasten etwas gönnen möchten, profitieren von einem Fastenurlaub – abseits von Alltag, Hektik, Stress und ständiger Erreichbarkeit.

Dieses Angebot ist ideal für Menschen, die sich eine Auszeit nehmen möchten, um Fasten, Urlaub, Genuss und Neuorientierung miteinander zu verbinden.


Fastenwoche nach Hildegard von Bingen - Dinkelfasten

Bei unserem Fasten nach Hildegard werden Körper, Geist & Seele sanft von Ballast befreit.
In dieser Fastenwoche bilden Lebensmittel aus Dinkel wie Dinkelbrot und Dinkelflocken mit Obst und Gemüse die Grundlage. Der Tag beginnt mit hausgemachtem Dinkelbrot oder einem leckeren Dinkelmüsli. Mittags könnte ein Dinkelrisotto, Salate oder Gemüse mit Fencheltee und Wasser auf der „Menükarte“ stehen. Abends gibt es eine Fastensuppe nach Hildegard. Dinkelkörner werden mit Gemüse, grünen frischen Kräutern und Gewürzen zu einer leckeren und nahrhaften Suppe zubereitet. Die Brühe enthält genug Spurenelemente um den Elektrolyt-Haushalt in Balance zu halten.

Es ist somit die leichteste Fastenart und kann von jedem durchgeführt werden, theoretisch auch zeitlich unbegrenzt. Wichtig ist jedoch – wie bei jeder anderen Fastenart auch – viel Bewegung an der frischen Luft!

Besonders Menschen, die sich an eine herkömmliche Fastenkur nicht herantrauen, können eine Fastenwoche nach Hildegard von Bingen ohne Probleme und ohne Fastenkrisen ganz entspannt durchleben.


Energievolles Früchtefasten

Beim Früchtefasten kannst du eine entschlackende, entspannende und erlebnisreiche Zeit auf der Sonneninsel Mallorca verbringen “Den Geist erneuern – Die Seele befreien – Den Körper erleichtern“.

Die Insel ist bekannt für ihre große, vitamin- und nährstoffreiche Früchtevielfalt. Das natürliche Reifen unter südlicher Sonne steigert nicht nur den Vitamin- und Nährstoffgehalt der Früchte sondern auch ihr Aroma. Einfach gesund und lecker!

Früchtefasten ist eine milde Fastenart. Es wird nicht vollständig auf feste Nahrung verzichtet.
Die Mahlzeiten und grünen Smoothie werden aus regionalen, frischen Früchten, Kräutern und rohem Gemüse zubereitet – alles im richtigen Verhältnis. Du versorgst deinen Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen und Spurenelementen, für ein gutes Säure-Basen-Verhältnis und erhältst dadurch deine volle Energie und Leistungsfähigkeit. Und lecker ist es obendrein auch noch!


Intervallfasten

Deinem eigenen Rhythmus nachspüren, dein persönlich passendes Tempo und klare Ausrichtung finden. Innere und äußere Balance schaffen und integrieren.
Manchmal geht der eigene stimmige Rhythmus über Ansprüche im Außen verloren und es bedarf einer Kehrtwende oder einer näheren Betrachtung, einer formgebenden Klarheit.

In sich hinein hören – Klarheit finden, sich die Freiheit der Wahl schenken zu eigenen Impulsen und der wieder wahrnehmbaren Intuition. Verabschiede deine inneren Antreiber und wage ein nach außen gerichtetes Nein, um das Ja, das du dir damit selbst gibst, zu genießen. Finde zu einem passenden Lebenstempo, Leistungsbestreben und zu einer stimmigen Balance zwischen Aktivität und Entspannung, zwischen Tun und Ruhen, zwischen Einfachheit und Fülle.

Leckere pflanzliche, jedoch kalorienreduzierte basenüberschüssige Kost entsäuert, reinigt und vitalisiert. Das neue, leichte Körpergefühl und kompetente Tipps für die Zeit danach sorgen für deine Motivation, klar und selbstbestimmt die Richtung beizubehalten. Die positive Erfahrung führt zu Klarheit, Balance und Ausgewogenheit und zu Vertrauen in das eigene Körpergefühl.

Die Bewegung führt zu mehr Beweglichkeit, Lebensfreude und entspannter Balance. Gleichzeitig wird die Autophagie ausgelöst, die für zusätzliche Reinigung und Erneuerung der Zellen sorgt. Denn ab 16-stündiger Nahrungsabstinenz bauen Körperzellen eigene unbrauchbare Bestandteile, schadhafte Proteine oder Zellbestandteile ab und nutzen sie für Umbau und Energiegewinnung. Ohne Autophagie lagert sich dieser zelluläre Müll in der Zelle ab und kann die reibungslose Funktionsweise der Zelle dauerhaft behindern.

Recycling als „Gesundungs- und Verjüngungskur!“


Interessiert an einer Auszeit?
Hier geht´s zu den Fasten-Urlaubsangeboten.

 

„Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit, und diese ist grün“ – Hildegard von Bingen –