Waldbaden

Shirin Yoku – Baden in der Atmosphäre des Waldes

Waldbaden – oder wie es in seinem Ursprungsland Japan heißt – Shinrin Yoku ist das absichtslose und achtsame Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Wir genießen mit weit geöffneten Sinnen die Schönheit des Waldes und staunen darüber, wie wir durch Entschleunigung Altbekanntes neu entdecken können.

Das hat einen wunderbaren Effekt auf den Körper, den Geist und die Seele. Denn bereits der Anblick eines Waldes senkt Stresshormone, hebt die Laune und sorgt für ein inneres Gleichgewicht. Erfahre nachfolgend mehr über die positiven Aspekte und den Ablauf eines Waldbades.

Wald Panorama, die mittig platzierte Sonne wirft schöne Strahlen

Welche positiven Wirkungen hat ein Waldbad?

Intuitiv wissen wir, wie wertvoll der Wald für uns ist: Die besonderen Gerüche, das Spiel von Licht und Schatten, die klare Luft, die verschiedenen Grüntöne. Wir spüren, die faszinierende Natur wirkt sich positiv auf unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist aus. Sie wirkt u.a. entspannend, stimmungsaufhellend und regenerierend. Nebenbei erhöht und aktiviert ein Waldbad unser körpereigenes Abwehrsystem, senkt unseren Blutdruck und Blutzucker. Ein Waldbad reguliert unseren Puls und reduziert unsere Stresshormone. Außerdem werden unsere natürlichen Killerzellen vermehrt und zudem aktiver. Die Pflanzen geben bioaktive Stoffe, sogenannte Terpene ab, diese können von unserem Immunsystem aufgenommen werden. Nach ausgedehnten Waldbädern hält dieser positive Effekt noch tagelang an. Ein faszinierendes Zusammenspiel von Mensch und Natur.

Doch wie läuft ein Waldbad ab?

Wir starten von unserem Treffpunkt mit einem Spaziergang zum Waldrand. Dort beginnen wir zunächst mit einem kleinen Ritual und gehen dann gemeinsam in den Wald hinein. Von da an stehen Entschleunigung, Langsamkeit und das Schlendern mit offenen Sinnen im Mittelpunkt. Wir werden nur sehr langsam unterwegs sein, stehen bleiben oder uns hinsetzen, um uns ganz auf diesen Ort einzulassen. Daher werden wir auch nur wenige Kilometer tatsächlich gehen.

Ich lade dich ein, verschiedene Übungen zur Sinneswahrnehmung, kleine Meditationen oder Übungen aus der Achtsamkeits-Praxis zu machen. Dazwischen gibt es immer wieder das absichtslose Schlendern, das gerade in der heutigen schnelllebigen und leistungsorientierten Zeit eher ungewöhnlich ist. Zum Abschluss gibt es die Möglichkeit das Waldbad mit einer Apfelmeditation zu beenden.

Dauer: ca. 4 Std.
Teilnehmerzahl:
mind. 6 /max. 12 Personen
Teilnahmegebühr: 39,- €
Veranstaltungsorte: Krumbach, Ulm, Augsburg, Böblingen (weitere Veranstaltungsorte auf Anfrage).

 

Termine

Termine sind in Planung. >> zu den aktuellen Terminen